Pfarrer Franz Frömel

Ehrenbürger der Gemeinde Kleinheubach

Geboren 11. Januar 1922 in Liebesdorf/Mähren

Gestorben 7. September 1997 in Miltenberg
 

Der katholische Ortspfarrer in Kleinheubach, Franz Frömel,  wurde am 11. Januar 1992 zum Ehrenbürger der Gemeinde Kleinheubach ernannt.

Pfarrer Frömel, der von 1964 bis 1996 als Seelsorger in der Gemeinde wirkte, hat sich besonders um ein gutes Miteinander beider christlicher Konfessionen verdient gemacht.

Er schuf, zusammen mit seinem evangelischen Amtsbruder Pfarrer Lukas Fempel und dessen Nachfolgern im Amt,  Kurt Breier und Hans Burkhardt, die Grundlage für eine gut funktionierende ökumenische Gemeinde.

Ihm zu Ehren hat der Marktgemeinderat im Neubaugebiet „Mittelgewann I“  eine Straße benannt.

Dem von der katholischen wie auch von der evangelischen Bevölkerung Kleinheubachs hoch geachteten Seelsorger war nur ein kurzer Ruhestand beschieden.

Er verstarb am 7. September 1997 an seinem Altersruhesitz Miltenberg und fand auf dem katholischen Friedhof vor den Toren Kleinheubachs seine letzte Ruhe.