KiTa Regenbogen 06.05.2020

Kita Regenbogen in Zeiten von Corona

Besonders in den Kindertagesstätten läuft seit inzwischen acht Wochen nichts mehr wie gewohnt.

In den letzten Wochen reinigten und desinfizierten die Mitarbeiter die Einrichtung gründlich. Im Außengelände wurden weitere Spielmöglichkeiten geschaffen, z.B. Hüpfspiele auf der Terrasse. Das Personal bildete sich durch Online-Schulungen und das Lesen von Fachliteratur fort. Auch wurde ein Teil des Einkaufservices für die Senioren der Marktgemeinde von den Kollegen der Kita Regenbogen übernommen. In diesem Jahr unterstützen die Erzieherinnen den Osterhasen beim Verteilen der Nestchen und freuten sich über diese willkommene Abwechslung.

Für Eltern, die die Notbetreuung für ihre Kinder nutzen dürfen, haben wir aktuell zwei Gruppen geöffnet. Hier wird in Kleinstgruppen gespielt, gebastelt, gesungen und vieles mehr.

Seit einigen Wochen bereitet ein Teil des Erzieherteams sogenannte Wundertüten für die Regenbogenkinder vor. In diesen befinden sich Bastelmaterialien und Anregungen für kleine Beschäftigungen. Die Themen variieren von Woche zu Woche und sind an das Alter der Kinder angepasst. Für die Schlaumeier (Vorschulkinder) gibt es außerdem noch kleine Aufgaben zur Vorbereitung auf die Schule.

Auch im Schülerhort Regenbogen gab es bereits Wundertüten, damit es auch unseren Größten zu Hause nicht zu langweilig wird.

Durch die Erweiterung der systemrelevanten Berufe rechnen wir mit einem Anstieg der Notgruppen und hoffen, bald wieder einen „normalen“ Alltag in der Kita Regenbogen zu haben.

04.05.2020

C. Jentzmik

Kita Regenbogen, Kleinheubach

f8a926e8-7a1a-44cb-8625-478705e3fb7b