Schloss Löwenstein

Inmitten von alten Bäumen im 16 Hektar großen englischen Park mit fast einem Kilometer Uferfläche am Main finden Sie in Kleinheubach ein Weingut und Tagungshotel im Chateau-Charakter. Unter Führung des Schlossherrn, Fürst Alois Konstantin zu Löwenstein, wird das Weingut auf modernstem Niveau in traditionellem Rahmen familiär geleitet. Dabei steht ihm ein junges kompetentes Team mit großem Engagement herzlich zur Seite. Das Schloss selbst steht seit September 2012 unter der Leitung des französischen Unternehmens Châteauform‘. Der gaumenfreudige Genießer kann hier lustwandeln, der Wissbegierige intelligent tagen und der Mensch Mensch sein.

schloss1schloss2

 

Hotel Schloss Löwenstein ist heute ein Tagungs- und Eventhotel: Das Schloss steht Unternehmen für verschiedene geschäftliche Veranstaltungen zur Verfügung. Mit einem Festsaal, fünf Plenarräumen, 13 Gruppenräumen sowie 60 Gästezimmern, machen Ihre Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis.

schloss3schloss4

 

 

Insbesondere der prunkvolle Marmorsaal und der Pompejanische Saal mit seinen bezaubernden Wandmalereien bieten hierfür einen unvergesslichen festlichen Rahmen.

schloss5schloss6

 

Gekauft wurden die Kleinheubacher Besitzungen im Jahre 1721 von Dominikus Marquard Fürst zu Löwenstein-Wertheim, der sehr bald den Baumeister Remy de la Fosse beauftragte, Pläne für einen Schlossneubau zu entwerfen. Es war das einzige im französischen Stil errichtete Schloss in Unterfranken. Gegen Ende des 2. Weltkrieges wurde das Schloss geplündert und schwer beschädigt.

Weitere Informationen unter www.loewenstein.de und www.chateauform.com/fr/chateauform/maison/40/schloss-loewenstein